Bananenschalen auf den Kompost

Bananen gehören zu beliebtesten Obstsorten in Deutschland. Doch kann ich diese einfach auf den Komposthaufen oder in den Komposter packen? Verrotten diese und was ist mit möglichen chemischen Rückständen wie Pestizide und Fungizide auf Bananenschalen?

Die Frage nach: Dürfen Bananenschalen auf den Kompost? kann ganz klar mit ja beantwortet werden.

? Die Schale einer Banane verrottet sehr schnell und problemlos.

Am besten dann, wenn sie mit einer Schere oder einem Messer in kleinere Stücke geschnitten wurde – ca. 3 bis 5 Zentimeter sind dabei sicher ein gutes Maß. Sie enthalten viele wichtige Mineralstoffe. Unter anderem große Mengen an Kalium sowie an Magnesium und Calcium, zudem Stickstoff und kleinere Mengen an Schwefel.

Einige Gartenfreunde schwören darauf, diese Bananenschalen-Schnipsel unmittelbar an Rosen oder auch Tomaten unterzugraben und diese somit direkt als Dünger einzusetzen. Andere trocknen die Schalen zuvor und arbeiten sie später in den Boden ein.

Aber was ist mit Rückständen von Pflanzenschutzmitteln?

Für alle die Bedenken dabei haben, dass an den Schalen Rückstände von Pflanzenschutz­mittel sein und diese somit künftig in die Gartenerde gelangen könnten, müssen wir an dieser Stelle recht geben. Ja, die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass an einer Bananenschalen geringe Mengen davon nachweisbar sind. Eventuell sogar bei Bio-Produkten, wenn hier auch in deutlich geringerer Konzentration.

Aber auch diese unschönen Rückstände werden von den Mikroorganismen abgebaut und sind spätestens beim Ausbringen der Komposterde praktisch nicht mehr vorhanden.

Es kommt auch hier auf die Menge an! Besteht mein Kompost (warum auch immer) zu überwiegenden Teilen aus Bananenschalen und anderen Südfrüchten, dann ist das vielleicht nicht die gesündeste Möglichkeit zum Kompostieren. Aber hin und wieder mal die Schale einer Südfrucht im Kompost und dazu eine gute Mischung aus all den anderen Materialien die auf einen guten Kompost gehören, ist absolut unkritisch.

Einige Leute essen die Banenschalen sogar oder verwenden sie in Smoothies. Denn gerade in der Schale stecken eine Menge wichtiger Inhaltsstoffe. Natürlich sollte man beim Verzehr ganz besonders darauf achten, ob die Frucht behandelt wurde und sich eher an Bioware halten.

? Bananenschalen in die Biotonne oder in den Restmüll

Bei wem größere Mengen an Bananenschalen anfallen oder wer sich einfach unwohl bei dem Gedanken an Chemie im eigenen Kompost fühlt, kann Bananen-Reste natürlich auch in der Biotonne entsorgen. Die Restmüll-Tonne wäre dann für alle der letzte Ausweg, die keine Biotonne nutzen.