Melonen oder Melonenschalen auf den Kompost

Bei den gro├čen Wassermelonen und auch bei den kleineren Galia-, Futoro- oder Honigmelonen bleibt nach dem Essen eine gro├če Menge an kompostierbaren Material, der Schale, ├╝brig. Doch kann ich diese einfach auf den Komposthaufen oder in den Komposter packen? Verrotten diese und was ist m├Âglichen chemischen R├╝ckst├Ąnden?

Die Frage nach: Darf Melonenschale auf den Kompost? kann ganz klar mit ja beantwortet werden.

Melonen verrotten problemlos. Am besten dann, wenn die Schalen in kleinere St├╝cke geschnitten werden – 5 mal 5 Zentimeter ist sicher ein gutes Ma├č. Auch die Kerne machen keine Probleme. Diese verrotten ebenfalls in kurzer Zeit und werden so Teil der Biomasse.

Wespen werden im Sommer vom s├╝├čen Duft der Melonen angelockt. Wer das unterbinden m├Âchte, kann die Melonenreste im Kompost einfach abdecken oder unterheben.

Aber was ist mit R├╝ckst├Ąnden von Pflanzenschutzmitteln?

F├╝r alle die Bedenken dabei haben, dass an den Schalen R├╝ckst├Ąnde von Pflanzenschutzmittel sein und diese somit k├╝nftig in die Gartenerde gelangen k├Ânnten … Ja, die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass an Melonenschalen geringe Mengen davon nachweisbar sind. Eventuell sogar bei Bio-Produkten. Aber auch diese werden von den Mikroorganismen abgebaut und sind sp├Ątestens beim Ausbringen der Komposterde praktisch nicht mehr vorhanden.

Es kommt auch hier auf die Menge an! Besteht mein Kompost (warum auch immer) zu ├╝berwiegenden Teilen aus Melonen und anderen S├╝dfr├╝chten, dann ist das vielleicht nicht die ges├╝ndeste M├Âglichkeit zum Kompostieren. Aber hin und wieder mal die Schale einer Melone im Kompost und dazu eine gute Mischung aus all den anderen Materialien die auf einen guten Kompost geh├Âren, ist absolut unkritisch.

Wassermelone in die Biotonne

Bei wem gr├Â├čere Mengen an Melonenschalen anfallen oder wer sich einfach unwohl bei dem Gedanken an Chemie im eigenen Kompost f├╝hlt, kann Melonen-Reste nat├╝rlich auch in der Biotonne entsorgen. Die Restm├╝ll-Tonne w├Ąre dann f├╝r alle der letzte Ausweg, die keine Biotonne haben.

Foto: @pasja1000 – pixabay.com, Pixabay License

Schreibe einen Kommentar